Baustelle und Teil-Sommerpause im August 2019

Vor beinahe drei Jahren haben wir zwar mal mit viel Freiwilligeneinsatz die Teppichböden im Verschwörhaus gereinigt. Seitdem gab es aber viele Veranstaltungen, und mehr als eine Hackerbrause ist dabei umgekippt und hat zur, äh, Patina des Bodens beigetragen.

Nachdem auch Ines‘ künstlerische Intervention (siehe oben) nun schon bald zwei Jahre her ist, tauschen wir den Teppichboden durch etwas einfacher pflegbarerereres und nach Veranstaltungen leichter reinigbarerereres – zumindest im Vortragsraum („Salon“), wo der meiste Veranstaltungsverkehr ist.

Das heißt aber auch, dass der Raum während der Umbauphase nicht betreten werden kann – und damit fällt auch der gesamte Zugang durch den Vordereingang Weinhof 9 flach. Deshalb fährt das gesamte Haus in den Schlummerzustand, und zwar vom Mittwoch, dem 7. August (Entfernung der Böden) bis voraussichtlich Sonntag, 25. August (Ende der Verlegephase)

Das Timing ist leider erst seit heute endgültig fix, wurde aber mit mehr oder weniger Bedacht gewählt – vom 22.–25.8. ist das CCCamp in Zehdenick, und vom 12.–25.8. ist die Geschäftsstelle Digitale Agenda geschlossen. Konkret ergeben sich folgende Änderungen:

  • Die Maker Mondays entfallen offiziell* während des gesamten August
  • Die OK-Lab-Treffen entfallen definitiv während des gesamten August
  • Das Ubuntu-Treffen des GT Ulm ist ohnehin während des August ausgesetzt
  • Der offene Termin des Jugend-hackt-Lab am 13. August fällt aus

Einige Veranstaltungen finden dennoch statt, der Zugang ist aber ausnahmsweise über den Eingang Weinhof 7/10; gegebenenfalls bei „Stadt Ulm“ klingeln:

  • Das Bewerbungscafe für Geflüchtete findet so statt

Es kann sein, dass der Zugang zum Raum bereits vor dem 25.8. wieder möglich sein wird, versprechen wollen wir aber nix.

PS: Falls sich noch eine Gruppe für die vom Camp Daheimgebliebenen findet, die aus-der-Ferne-zusehen organisieren wollen: Es braeuchte nur Leute, die den Hut aufsetzen wollen 😉 Wir suchen gerade noch einen Interimsort für die Leinwand

PPS: Irgendwo in diesem Artikel musste noch dieses Entenschild von Wikimedia Commons unter. Bitte gehen Sie weiter.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.