Das Treff Y Media Workcamp Herbst 2017

Wir haben im Herbst das Treff Y Media Workcamp bei uns zu Gast und laden herzlich zur Teilnahme ein! Am Samstag, dem 18.11. und am Sonntag, dem 19.11. sind hochkarätige Workshops für junge MedienmacherInnen geboten – und dank der Unterstützung von Radio free FM, der Jugendstiftung BaWü, Aktion Mensch und dem SJR Ulm ist das Wochenende für Euch kostenlos.

Achtung, die Workshopplätze sind limitiert – am besten jetzt gleich anmelden!

Das Programm

Samstag, 18.11.2017 ab 10 Uhr

Elisabeth Gamperl (Süddeutsche Zeitung): Digitales Storytelling, Vortrag

Elisabeth Gamperl (@frau_gamperl) ist Digitalvolontärin bei der Süddeutschen Zeitung und wird über die aktuellen Entwicklungen des Digitalen Storytellings sprechen. – Viele Verlagshäuser experimentieren mit interaktiven, digitalen Erzählformen – allen voran die SZ. Anhand von Projektbeispielen (zB. die Panamapapers) wird Sie ihre Arbeit rund um Text, Video und Datenanalyse vorstellen und neue Impulse an euch weitergeben. Ein Muss für angehende Journalisten, PRler und mit Journalisten arbeitende Politiker.

Marianne Spiess (HfG Schwäbisch Gmünd): Journalistisches Interaktionsdesign, Workshop

Die Interaktionsdesign studierende Marianne wird beim Workcamp mit euch eine Recherche analysieren und visualisieren. Dabei werdet ihr zusammen die Grundlagen von Journalismus und Design beleuchten und mit dieser Basis eigene Ideen entwickeln, gerne auch mit Blick auf die Inhalte Elisabeth Gamperls. Keine Vorkenntnisse / eigene Technik benötigt.

Marcus Locher & Sebastian Henrici (Entire Music): How to Label, Vortrag

Seit 2015 betreiben Marcus & Sebastian ihr eigenes Label und bewerben, vermarkten, verkaufen Musik. Wie es dazu kam, wie so eine Gründung ohne großen Investor in der Kreativbranche funktionieren kann und wie ihr sowas vielleicht auch mal machen könnt, gibt´s beim Workcamp zu erfahren.

Sabine Fratzke, Christian Hütter: Radio free FM Panel, Workshop

Das (wahrscheinlich) letzte Workcamp will das Team von free FM zur neuen Ideenfindung nutzen. Nach einem kurzen Blick auf die Historie des Ulmer Senders werden wir Brainstormen und hoffentlich neue Schlüsse ziehen.

Sonntag, 19.11.2017 ab 12 Uhr

Sarah Händel (Mehr Demokratie Baden-Württemberg): Politische Kampagnenarbeit, Vortrag / Workshop

Wie mobilisiere ich in der digitalen Gesellschaft Menschen für komplizierte Themen? Wie sieht modernes Campaigning aus und mit welchen Mitteln wird gearbeitet? Diese Fragen wird Sarah Händel beim Workcamp anhand von Projektbeispielen, zB. die TTIP Kampagnen, in ihrem Vortrag beantworten und am Nachmittag mit euch eine eigene (virtuelle) Kampagne konzipieren und planen. Sie ist Geschäftsführerin vom Verein Mehr Demokratie Baden-Württemberg e.V. und Vorstand im Bundes- und Landesverband. Außerdem hat sie schon einige Kampagnen erfolgreich gefahren. Eine spannende Combo von Vortrag und Workshop nach der ihr ganz bestimmt klüger für zukünftige politische Arbeit seid.

Marie-Louise Timcke (Berliner Morgenpost / Journocode): Datenjournalismus

Schon während ihres Studiums hat sich Marie-Louise Timcke (Twitter @datentaeterin) mit dem Thema Datenjournalismus befasst und sich mit einigen anderen Mitstreitern selbständig gemacht. Wenn sie nicht gerade im Verschwörhaus zu Gast ist, analysiert die Berlinerin u.A. Wahldaten, Sozialstatistiken oder große Datensätze aus der Wirtschaft. In ihrem Vortrag gibt Sie eine Einführung in das Thema und stellt zB. ihre Recherchen zu CDU Stammwahlkreisen vor.

Klaus Waschkies (Radio 7): Recherche, Redaktion & Moderation, Workshop

Der langjährige Nachrichtenredakteur Klaus Waschkies ist Nachrichtensprecher bei Radio 7. Sein Workshop ist praxisorientiert und wird euch den journalistische Alltag im Privatmedium vermitteln. Es werden eigene Texte erarbeitet und Techniken vorgestellt, wie journalistische Inhalte schnell, effektiv, aber trotzdem seriös erarbeitet werden können.

Anmeldung

Überzeugt? Dann schnell noch anmelden und einen der Restplätze sichern!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.