Online-Lab-Workshop: Musik coden mit Sonic Pi (23.4 / 14 Uhr)

Code kann so einiges, ja auch Musik. Wie das geht zeigt euch unser Mentor Paolo am 23.4 um 14 Uhr online. Mit dem Programm Sonic Pi lassen sich Basslines, Drums und ganze Loops coden - und das live 🙂 Mit Paolo lernt ihr ganz easy die Grundlagen dazu und könnt sofort coole Beats programmieren. Dazu sind keine Vorkenntnisse nötig.

Das nice an Sonic Pi ist aber auch, dass es Open Source ist und die darin enthaltene Programmiersprache Ruby auch darĂŒber hinaus fĂŒr Serverprogrammierung verwendet wird.

Du benötigst: einen PC/Notebook, Mikro + Cam und Internet und natĂŒrlich Sonic Pi, was du ĂŒber https://sonic-pi.net/ fĂŒr Mac und Windows herunterladen kannst. Falls du Linux verwendest, probiere Sonic Pi ĂŒber deinen Paketmanager zu installieren.

Bitte installiere Sonic Pi vor dem Workshop und probiere aus, ob du einen Ton hörst, wenn du in das große Textfeld klickst und dort “play 60” (ohne die AnfĂŒhrungszeichen) eingibst und dann oben auf AusfĂŒhren klickst.

Der Workshop findet online statt ĂŒber folgenden Link: bbb.ulm.dev/b/sonicpi

Link erst ab 13.45h aufrufen und checke bitte deine Mikro+Video+SonicPi-Einstellungen.

Foto: Von Les Pounder from Blackpool, UK

Online-Workshop: Code deine eigene App (17.4 / 15 Uhr)

Du hast Lust schnell und einfach eine eigene App zu entwerfen? Dann bist du in unserem kostenlosen Jugend hackt Online-Workshop genau richtig! Mit der Open-Source-Software “Flutter” kannst du total einfach schöne Apps programmieren, die auf allen Betriebssystemen laufen.

Der Vorteil gegenĂŒber vielen anderen Entwickler-Tools ist die Performance von Flutter-Apps. Wir schauen uns zuerst die Programmiersprache “Dart” an der Flutter zu Grunde liegt. Danach wird ausprobiert, wie du mit Flutter eine einfache App gestalten und veröffentlichen kannst.

Du benötigst: einen PC/Notebook, Mikro + Cam und Internet. Anmeldungen bitte an: tomas.novy@jugendhackt.org. Dieser Jugend hackt Lab Workshop ist eine Kooperation mit der Jungen vh Ulm und offen fĂŒr alle Jugendlichen von 12 bis 18 Jahre. Nach der Anmeldungen bekommt ihr weitere Infos zum Workshop und den Zugangslink.

Fragen zum Workshop gerne auch an unseren Workshop-Teamer: “Der mit dem Zopf” ist Hamburger SchĂŒler, Junghacker*in und interessiert sich fĂŒr Netzwerke, Fluter und Linux.

17.4.2020, Freitag um 15 Uhr per Big Blue Button.

Zugangslink wird nach der Anmeldung mitgeteilt.

Jugend hackt Lab goes online

Auch das Jugend hackt Lab stellt die derzeitige Situation vor eine Challenge. Wenn physische Angebote nicht möglich sind, geht es nur noch online. Aber wie? Jugend hackt steht vor allem auch fĂŒr das Erarbeiten innovativer Konzepte in der Jugendbildung. Daher war uns im Team schnell klar, dass es nur mit Online-Meeting-Apps und Screen-Sharing als Lab-Ersatz nicht getan ist.

Die Idee dabei war kollaborative Online-Tools zu nutzen, welche in virtuellen Welten (z.B. VR-Chat, Rec Room, Minetest) eingesetzt werden können, um bspw. gemeinsame Spiele, Level, Figuren und Stories zu designen. In Zusammenarbeit mit Mat Loewe und der e.tage (Stadtjugendring) können wir nun unseren vormals ausgefallenen Ferienworkshop digital stattfinden lassen.

An drei Tagen, vom 6. bis zum 9. April, jeweils von 11-13 Uhr werden in einer virtuellen Welt (Minetest) kleine zeitkritische Challenges entwickelt und spielerische Szenen nachgebaut. Ganz Ă€hnlich den Abenteuer-SpielbĂŒchern, nur dass diesmal die Welt tatsĂ€chlich entworfen, betreten und erlebt werden kann. Und dies am heimischen Rechner mit niedrigen technischen Voraussetzungen.

Einige PlĂ€tze sind noch frei: angemeldet werden kann sich ĂŒber die e.tage-Kursseite. FĂŒr Lab-Teilnehmer*innen wird auch weiterhin die TeilnahmegebĂŒhr voll ĂŒbernommen.

Außerdem sind zwei kostenlose Lab-Online-Workshop in Planung, welche demnĂ€chst angeboten werden. Im ersten Workshop wird es eine EinfĂŒhrung geben in das Coden von Musik mit der App Sonic Pi. Der zweite Workshop zeigt Teilnehmer*innen, wie sie eine eigene App erstellen können mit der Software Flutter, und wie diese plattformunabhĂ€ngig auf allen GerĂ€ten laufen kann.

So kann das Jugend hackt Lab auch in Zeiten von Corona spannendes Programm anbieten.

(UnverÀnderte Bildquelle: Vanessa Ezekowitz, Perttu; Ahola, et.al / CC BY-SA (https://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0))

3D-Design Workshop mit Valentin Marx

Der Workshop entfiel aufgrund der Schließung des Hauses wegen Covid-19

Im Internet findest du sehr viele 3D-Modelle. Sobald du aber etwas Spezielles brauchst, z.B. fĂŒr dein eigenes Projekt, bist du gefragt kreativ zu werden! Mit Hilfe von CAD erschaffst du deine eigenen Modelle. CAD steht fĂŒr „Computer Aided Design“, also computergestĂŒtztes Konstruieren.

Damit du schnell deine eigenen 3D-Modelle drucken kannst, benutzen wir CAD-Software. Wie das geht, erklÀrt dir Valentin Marx.

Zusammen mit Valentin schaust du dir an, wie aus deiner Idee ein fertiges 3D-Modell wird, das dann auch anschließend im 3D-Drucker gedruckt werden kann.

Du brauchst keine Vorkenntnisse. Der Jugend hackt Lab-Workshop ist kostenlos und offen fĂŒr alle Jugendlichen und junge Menschen.

Samstag, 9. Mai 2020, 13.00-17.00 Uhr im Verschwörhaus

fÀllt aus+++JH Lab goes Radio Free FM: Exkursion+++fÀllt aus

Yep genau! Wir sind wieder einmal mit dem Lab unterwegs: diesmal bei Radio Free FM, welches ĂŒber Ulm hinaus einen top Ruf genießt als nicht-kommerzielles Radio.

Das Redakteur*innen-Team zeigt euch bei dieser Lab-Exkursion alles, was es bei Radio Free FM gibt und wie ihr euren eigenen Podcast kreiert. Wer möchte, kann zudem als Jugend hackt Lab-Teilnehmer*in interviewt werden. Da Radio Free FM euren O-Ton auch senden mag, bitten wir alle Teilnehmende eine unterschriebene EinverstÀndniserklÀrung mitzubringen:

FĂŒr alle unter 18 bitte hier klicken, ausdrucken und von euren Eltern unterschrieben mitbringen.

FĂŒr alle ĂŒber 18 (ja auch von euch brauchen wir eine ;)) bitte hier klicken, selber unterschreiben und ausgedruckt mitbringen.

Wir sehen uns am 5. September 2020 um 13 Uhr – 17 Uhr bei

Radio Free FM - Platzgasse 18 - D-89073 Ulm

Ohne Anmeldung + kostenlos und offen fĂŒr alle Interessierten.

(Bild: CC0 1.0)

JH Lab goes Innovation Space: Creation in Virtual Reality

Ob virtuelle, dreidimensionale Malereien, Umgebungen oder Objekte – Mittlerweile gibt es immer mehr Werkzeuge in der virtuellen RealitĂ€t, die es erlauben im virtuellen Raum kreativ zu sein.

Bei unserer Lab-Exkursion in den Innovation Space, ein cooler Makerspace der Hochschule Neu-Ulm, werdet ihr eine praktische EinfĂŒhrung in diese Tools erhalten, um dann möglichst schnell selbst im virtuellen Raum zu kreieren.

Mit am Start fĂŒr diesen Workshop ist Alexander Warth, Wissenschaftlicher Mitarbeiter fĂŒr User Experience in Mixed Reality im Projekt InnoSĂŒd (www.innosued.de) und Manager des Innovation Space (https://www.hs-neu-ulm.de/forschung/labore-und-forschungsinfrastruktur/innovation-space/).

Vorkenntnisse jeglicher Art sind nicht notwendig. Der Workshop ist ohne Anmeldung, kostenlos fĂŒr alle Jugendlichen und jungen Erwachsenen.

20. Juni 2020 um 13-17 Uhr

im Innovation Space der HNU John-F.-Kennedy-Straße 7, Neu-Ulm

Game Design Online-Ferienworkshop mit Mat Löwe

Spiel mit der Zeit

Wie bitte? Man soll nicht raus? In den Ferien begeben wir uns daher in eine gemeinsame virtuelle Welt – In Minetest werden wir zunĂ€chst einige sportliche Übungen absolvieren, uns schick machen und verschiedene Mini-Spiele ausprobieren. Anschließend entwickeln wir kleine zeitkritische Challenges und machen uns an die Entwicklung eines grĂ¶ĂŸeren Abenteuers, in dem wir mehrere Szenen bauen und sie untereinander verknĂŒpfen. Ganz Ă€hnlich den Abenteuer-SpielbĂŒchern, nur dass diesmal die Welt tatsĂ€chlich entworfen, betreten und erlebt werden kann! Labyrinthe, Quests und Rollenspiel – aber es ist immer nur Zeit bis die Pixel-Sonne untergeht..

Zeitplan

Je 11-13 Uhr mit freiem Bauen bis ca. 15 Uhr

Montag   |  Auf in die neue Welt: BegrĂŒĂŸung, Avatar-Gestaltung und erste Schritte Dienstag |  Ausbildung zur Abenteuergruppe:  Welt- und Game-Design Mittwoch |  Bis zur Nacht:  Interaktives großes Abenteuer

Vorraussetzungen

Internet & Browser (z.B. Firefox oder Chrome)

Windows-PC (Alternative: Linux und Mac geht, aber etwas tricky. Hier brauchst du vielleicht Hilfe deiner Eltern. Auch notfalls möglich: Ein Android-Handy)

Installierte aktuelle Minetest-Version: https://www.minetest.net/downloads/

Headset (Kopfhörer und Micro)

Maus (Trackpad eines Laptops geht, aber ist nicht sehr genau)

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Dieser Ferienworkshop findet in Kooperation mit dem Jugend hackt Lab Ulm und der e.tage (Stadtjugendring Ulm) im Verschwörhaus statt und kostet eine GebĂŒhr von 15 Euro. Auch eine vorherige Anmeldung wird benötigt.  <-klick

(Bildquelle)

+++abgesagt+++ Ich schreibe was, was du nicht siehst +++abgesagt+++

Angewandte Kryptographie Workshop

+++ der Workshop am 14. MÀrz fÀllt leider aus +++

+++ dafĂŒr gehts bereits am 17. MĂ€rz, 17h mit dem offenen Lab weiter+++

Bei fast allen Aktionen im Internet werden im Hintergrund kryptographische Verfahren benutzt, um eure Daten vor Manipulation und neugierigen Mitmenschen zu schĂŒtzen. In diesem Jugend hackt Lab-Workshop werden wir solche Methoden genauer untersuchen und uns mit diesen Fragen beschĂ€ftigen: Was sind die grundlegenden Bausteine, mit denen sichere Protokolle gebaut werden? Wie beweist man, dass etwas sicher ist? Und wie könnt ihr die Erkenntnisse konkret in eurem nĂ€chsten Projekt anwenden?

Ihr benötigt außer Interesse an logischen Kobeleien keine Vorkenntnisse. Das Schöne an diesem Workshop ist aber auch, dass bereits vorhandene Vorkenntnisse und Skills ausgebaut werden können.

Wir freuen uns, dass Felix Engelmann von der Uni Ulm fĂŒr diesen Special-Workshop im Jugend hackt Lab am Start ist. Felix studierte Informatik an der UniversitĂ€t Ulm, Technischen UniversitĂ€t MĂŒnchen und der Telecom ParisTech / EURECOM. Seit Anfang 2017 ist er fĂŒr das Institut fĂŒr Verteilte Systeme als wissenschaftlicher Mitarbeiter tĂ€tig.

Samstag, 14. MĂ€rz 2020 um 13.00 - 16.00 Uhr

Kostenloser Jugend hackt Lab-Workshop fĂŒr alle Interessierten im Verschwörhaus Ulm.

Xmas-Party und Besuch von Radio 7 im Jugend hackt Lab

Sorry, this entry is only available in German. For the sake of viewer convenience, the content is shown below in the alternative language. You may use the link in the Sidebar to switch the active language.

Am Dienstag (17.12 um 17 Uhr) lassen wir das Jahr im Jugend hackt Lab ausklingen mit einer kleinen  Lab-Xmas-Party. Neben Lebkuchen, PlĂ€tzchen und natĂŒrlich Club Mate, seid ihr gefragt: Habt ihr Ideen oder WĂŒnsche fĂŒr das Lab in 2020? Was hat euch dieses Jahr am meisten gefallen? Daneben kann natĂŒrlich gecodet und getĂŒftelt werden. Als Special ist das Ulmer Radio 7 mit am Start und berichtet live ĂŒber das Lab.

Das Jugend hackt Lab bietet seit Juli 2019 im Verschwörhaus ein kostenloses und regelmĂ€ĂŸiges Angebot fĂŒr Jugendliche und junge Erwachsene als einer von zwei Standorten bundesweit. Neben offenen Treffen gibt es außerdem Workshops, DiskussionsvortrĂ€ge oder Exkursionen. Begleitet werden die Angebote von ehrenamtlichen Mentor*innen aus Ulm und dem Ulmer Umkreis.

Privacy-Workshop mit Maria Aufheimer

Sorry, this entry is only available in German. For the sake of viewer convenience, the content is shown below in the alternative language. You may use the link in the Sidebar to switch the active language.

Ob Insta-Story oder ein Tweet – sobald man sich online bewegt, tauchen Begriffe wie Datensammlung und PrivatsphĂ€re auf. Aber was ist Online-PrivatsphĂ€re ĂŒberhaupt und warum sollte ich mich dafĂŒr interessieren? Welche Vor- und Nachteile kann es haben, dass heute Big Data ĂŒber Menschen gesammelt wird? Und was könnte das fĂŒr die Zukunft bedeuten? In ihrem interaktiven Workshop gibt euch Maria Aufheimer eine EinfĂŒhrung in Grundbegriffe und ZusammenhĂ€nge und lĂ€dt zum Diskutieren, Brainstormen und TĂŒfteln ein.

Unser Jugend hackt Lab-Workshop ist wie immer kostenlos und offen fĂŒr alle interessierten Jugendlichen und jungen Erwachsenen (18+) ohne Anmeldung.

So keep your privacy! 🙂

7. Dezember, 13.00-17.00 Uhr im Verschwörhaus