Jugend hackt Lab goes online

Sorry, this entry is only available in German. For the sake of viewer convenience, the content is shown below in the alternative language. You may click the link to switch the active language.

Auch das Jugend hackt Lab stellt die derzeitige Situation vor eine Challenge. Wenn physische Angebote nicht möglich sind, geht es nur noch online. Aber wie? Jugend hackt steht vor allem auch für das Erarbeiten innovativer Konzepte in der Jugendbildung. Daher war uns im Team schnell klar, dass es nur mit Online-Meeting-Apps und Screen-Sharing als Lab-Ersatz nicht getan ist.

Die Idee dabei war kollaborative Online-Tools zu nutzen, welche in virtuellen Welten (z.B. VR-Chat, Rec Room, Minetest) eingesetzt werden können, um bspw. gemeinsame Spiele, Level, Figuren und Stories zu designen. In Zusammenarbeit mit Mat Loewe und der e.tage (Stadtjugendring) können wir nun unseren vormals ausgefallenen Ferienworkshop digital stattfinden lassen.

An drei Tagen, vom 6. bis zum 9. April, jeweils von 11-13 Uhr werden in einer virtuellen Welt (Minetest) kleine zeitkritische Challenges entwickelt und spielerische Szenen nachgebaut. Ganz ähnlich den Abenteuer-Spielbüchern, nur dass diesmal die Welt tatsächlich entworfen, betreten und erlebt werden kann. Und dies am heimischen Rechner mit niedrigen technischen Voraussetzungen.

Einige Plätze sind noch frei: angemeldet werden kann sich über die e.tage-Kursseite. Für Lab-Teilnehmer*innen wird auch weiterhin die Teilnahmegebühr voll übernommen.

Außerdem sind zwei kostenlose Lab-Online-Workshop in Planung, welche demnächst angeboten werden. Im ersten Workshop wird es eine Einführung geben in das Coden von Musik mit der App Sonic Pi. Der zweite Workshop zeigt Teilnehmer*innen, wie sie eine eigene App erstellen können mit der Software Flutter, und wie diese plattformunabhängig auf allen Geräten laufen kann.

So kann das Jugend hackt Lab auch in Zeiten von Corona spannendes Programm anbieten.

(Unveränderte Bildquelle: Vanessa Ezekowitz, Perttu; Ahola, et.al / CC BY-SA (https://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0))

 

Game Design Online-Ferienworkshop mit Mat Löwe

Sorry, this entry is only available in German. For the sake of viewer convenience, the content is shown below in the alternative language. You may click the link to switch the active language.

Spiel mit der Zeit

Wie bitte? Man soll nicht raus? In den Ferien begeben wir uns daher in eine gemeinsame virtuelle Welt – In Minetest werden wir zunächst einige sportliche Übungen absolvieren, uns schick machen und verschiedene Mini-Spiele ausprobieren. Anschließend entwickeln wir kleine zeitkritische Challenges und machen uns an die Entwicklung eines größeren Abenteuers, in dem wir mehrere Szenen bauen und sie untereinander verknüpfen. Ganz ähnlich den Abenteuer-Spielbüchern, nur dass diesmal die Welt tatsächlich entworfen, betreten und erlebt werden kann! Labyrinthe, Quests und Rollenspiel – aber es ist immer nur Zeit bis die Pixel-Sonne untergeht..

Zeitplan

Je 11-13 Uhr mit freiem Bauen bis ca. 15 Uhr
Montag  |  Auf in die neue Welt: Begrüßung, Avatar-Gestaltung und erste Schritte
Dienstag |  Ausbildung zur Abenteuergruppe:  Welt- und Game-Design
Mittwoch  |  Bis zur Nacht:  Interaktives großes Abenteuer

Vorraussetzungen

Internet & Browser (z.B. Firefox oder Chrome)
Windows-PC (Alternative: Linux und Mac geht, aber etwas tricky. Hier brauchst du vielleicht Hilfe deiner Eltern. Auch notfalls möglich: Ein Android-Handy)
Installierte aktuelle Minetest-Version: https://www.minetest.net/downloads/
Headset (Kopfhörer und Micro)
Maus (Trackpad eines Laptops geht, aber ist nicht sehr genau)

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Dieser Ferienworkshop findet in Kooperation mit dem Jugend hackt Lab Ulm und der e.tage (Stadtjugendring Ulm) im Verschwörhaus statt und kostet eine Gebühr von 15 Euro. Auch eine vorherige Anmeldung wird benötigt.  <-klick

(Bildquelle)