3. Mobilitätsmontag feat. DatDigMob: Datengovernance für vernetzte Mobilität!

Sorry, this entry is only available in German. For the sake of viewer convenience, the content is shown below in the alternative language. You may click the link to switch the active language.

Vernetzte Mobilität – das ist das Zauberwort und die vermeintliche Lösung aller (Raum)probleme der Zukunft. Aber egal ob automatisiertes Fahren oder neue Mobilitätsdienste mit Elektrorollern: Immer geht es auch darum, wer am Ende welche und wessen Daten nutzen kann.

Die Debatte darum, wer mit höchstpersönlichen Daten etwas anfangen können soll, wird schon seit einer Weile geführt. Neu(er) sind die Fragen, ob der Datenaustausch zwischen öffentlicher Hand und privaten „Disruptoren“ tatsächlich eine Einbahnstraße sein soll. Im Falle der E-Scooter-Sharer haben einige die Frage bereits laut gestellt: Wenn Betreiber die öffentlichen Straßen kostenfrei nutzen, warum sollen sie dann nicht auch etwas für das Gemeinwohl zurückliefern?

Mit solchen und ähnlichen Fragen beschäftigen wir uns am 3. offenen Mobilitätsmontag am Montag, dem 2. September 2019 ab 17 Uhr im Verschwörhaus. Als Veranstaltung im Rahmen des Projekts Datengovernance für Datenmobilität möchten wir weitere Anstöße für die Bearbeitung dieser Fragen finden.

Mobilitätsmontag 2: Kommunalwahl-Edition!

Am 01. April 2019 ab 18 Uhr findet der zweite Mobilitätsmontag in Ulm im Verschwörhaus statt. Ab 18 Uhr stellen wir dem Thema Mobilität den aktuellen Kommunalwahlkampf gegenüber. Was sagen die Parteien aus Ulm zum Thema Mobilität? Wer will auf welche Weise etwas verbessern oder ändern? Und was hat das Ganze mit Code oder Programmierung zu tun?

Ziel ist es, gemeinsam mit allen Interessierten kontroverse Thesen zu generieren, um den Parteien auf den Zahn fühlen. Gemeinsam wollen wir die Positionen der Antretenden im Internet suchen (gerne Laptop mitbringen, Leihgeräte sind vorhanden!) und anschließend diskutieren, bei welchen Parteien wir zu welchen Thesen nochmal nachhaken müssen.

Abschließend wollen wir den von der OB-Wahl bekannten Mahlowat wiederbeleben und die Fragen und Antworten einpflegen.

Und warum tun wir das? Wir wollen den Menschen in Ulm (und Ulm herum) die Möglichkeit bieten, sich aktiv mit dem Thema Kommunalwahl auseinander zu setzen und das Thema von Seiten der Mobilität – dem Dauerbrennerthema in Ulm – zu beleuchten.

Hast du Lust, mit dabei zu sein und weitere Ideen zu generieren? Dann kommt vorbei!

OK Lab Ulm reboots: Mobilitätsmontag ab 4.2.2019!

Im Herbst 2009 liefen langsam die Fäden zusammen, aus denen zunächst Ende 2010 ein Wiki mit Datenquellen in Ulm und Anfang 2011 die datalove-Hochschulgruppe an der Uni Ulm wurden. Damals war noch überhaupt nicht klar, dass wir alle 2014 Teil eines deutschlandweiten Netzwerks werden würden, oder gar dass am Ende ein Verschwörhaus entstehen könnte.

Eins zog sich aber immer wie ein roter Faden durch fast alles, was in Ulm geschah: Immer gab es irgendetwas zum Thema Mobilität und öffentlichem Nahverkehr. Das OK Lab Ulm (so heißt es seit einigen Jahren) ist seit Eröffnung des Verschwörhauses 2016 immer ein wenig in allen Projekten mitgeschwebt, die Team- und Arbeitstreffen rückten dabei zuletzt ein wenig in den Hintergrund.

Zum Beinahe-10-jährigen möchten wir das ändern und uns im etwa-monatlichen-Zyklus wieder ganz besonders mit offenen Daten rund um Mobilität beschäftigen. Zum Auftakt des Mobilitätsmontags am 4.2.2019 ab 18:00 Uhr haben wir eine ganze Reihe neuer Interessierter aus Ulm und Neu-Ulm zusammengetrommelt, die sich für die Verknüpfung von IT und Mobilität begeistern – aus der Forschung aus Uni und Hochschule, aus der Civic-Tech-Bewegung, und auch aus diversen Verwaltungsteilen. Allen gemeinsam: Sie treffen sich nicht, weil sie müssen, sondern weil sie wollen – und der Fokus liegt auf dem Machen, nicht dem Wollen 😉

Wir möchten beim Auftakt ausprobieren, was wir uns in Zukunft für diese Termine vorstellen: Ein kurzer Vortrag zu einem spannenden Thema oder aktuellen interessanten Forschungspapern, natürlich auf Video festgehalten. Danach Austausch, Inspiration sammeln, und ggf. auch zünftig hacken.

Wer Interesse hat, komme vorbei! Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Von unterwegs zuschauen? →  https://verschwoerhaus.de/live