CO2-Ampeln für Klassenzimmer und wie du uns im Advent dabei unterstützen kannst

Sorry, this entry is only available in German. For the sake of viewer convenience, the content is shown below in the alternative language. You may click the link to switch the active language.

Mitten in der zweiten Welle der Pandemie freuen wir uns sehr, so viele tolle andere Make- und Hackspaces zu kennen, von denen wir uns Dinge abschauen können. Aktuelle Inspiration ist der Verstehbahnhof in Fürstenberg an der Havel, der wieder mal ordentlich vorgelegt hat und seit einigen Wochen bereits mit den und für die bei sich aktiven Jugendlichen CO2-Ampeln für Schulen und Kindergärten baut.

Die CO2-Ampeln sind kleine Schätzeisen – keine Präzisionsmessgeräte, aber sie bringen einen groben Überblick über die aktuelle CO2-Konzentration im Raum. Und wie im make-magazin beschrieben kann das eine grobe Orientierung bieten, wann z.B. ein Klassenzimmer quergelüftet werden sollte, um damit auch Aerosole im Zaum zu halten.

Unsere Freund:innen vom Verstehbahnhof haben den Aufbau quasi durchindustrialisiert und perfektioniert: Ein 3D-gedrucktes Gehäuse mit Aufhängeösen, eine Milchglasblende als Diffusor und ein heller NeoPixel-LED-Ring im Inneren des Gehäuses machen die Ampel im Klassenzimmer praktisch einsetzbar. Angeschlossen wird sie über ein ganz normales USB-Kabel, nur zur Spannungsversorgung.
Wer möchte, kann noch sehr viel an der Ampel anpassen: Einbindung in eine Hausautomatisierung oder Ergänzung durch ein LoRaWAN-Modul, um die CO2-Messreihe für spätere Auswertungen übertragen. Von Haus aus ist die Ampel aber komplett autark und misst nur für sich selber.

Wie wir beitragen möchten und wie du uns dabei unterstützen kannst

Der Verstehbahnhof hat uns eine Kiste voll der nötigen Elektronikteile mitbestellt, aus denen wir ebenfalls CO2-Ampeln für Schulen in Ulm aufbauen möchten. Einen Teil davon können wir aus dem Budget des Jugend-hackt-Labs bezahlen und möchten wir mit den Jugendlichen aus dem Lab für ihr Klassenzimmer aufbauen. Für weitere erst einmal 30 Stück ist unser Verschwörhaus e.V. in Vorleistung gegangen, für die wir Patenschaften anbieten möchten. Das ist bei weitem nicht genug selbst für alle Klassenzimmer einer größeren Schule in Ulm. Begrenzender Flaschenhals ist aber gerade der händische Aufbau der einzelnen Geräte, und wir wollen erst einmal testen, wie gut wir das abwickeln können, bevor wir uns zu weit aus dem Fenster lehnen.

Die Elektronikteile haben uns je Ampel zwischen 20 und 30 Euro gekostet, die genaue Abrechnung ist noch nicht vollständig fertig. Das Material für 3D-Druck und Frontblende kostet uns noch einmal 5 EUR, das übernehmen wir aber im Zweifel selber.

Du kannst uns ganz einfach finanziell unterstützen, mehr Ampeln in Ulmer Klassenzimmer zu bringen! Wir haben auf Betterplace mehrere Spendenbedarfe angelegt, für die du von zuhause aus spenden kannst. Wenn du bei der Spende (per Bankeinzug, PayPal o.ä.) erlaubst, dass wir dich kontaktieren, fragen wir bei dir nach, für welches Klassenzimmer die Ampel gedacht sein soll!

Wie Du noch mehr aus Deiner Spende machst

Betterplace hat in der Adventszeit wieder eine Sonderaktion: Auf alle Spenden, die du an einem der vier Adventssonntage ab 9 Uhr morgens abgibst, packt Betterplace noch einmal 10% des gespendeten Betrags drauf. Der Verschwörhaus e.V. ist gemeinnützig, d.h. du bekommst Anfang des kommenden Jahres eine Spendenbescheinigung von Betterplace, die du für deine Steuererklärung verwenden kannst.

 

Selbstverständlich kannst du uns aber auch ganz klassisch per Banküberweisung spenden:

Verschwörhaus e.V.
IBAN: DE35 6305 0000 0021 3027 70
Sparkasse Ulm

Falls du uns mit einer Fördermitgliedschaft unterstützen möchtest, schreib uns gerne an vorstand (at) verschwoerhaus.de!

Wie kann ich sonst noch helfen, und wem?

Wir haben noch ein paar andere Bedarfe auf Betterplace, z.B. um unsere Serverinfrastruktur noch leistungsfähiger zu machen, oder für Materialien, Wartung und Ersatzteile für 3D-Drucker und Lasercutter. Es gibt aber auch noch andere Projekte und Programme, die wir schätzen und mögen und deren Adventssonntag-Spenden man ebenfalls um 10% aufstocken lassen kann: Das Berliner Jugend-hackt-OrgateamFragDenStaat, unser Gegenstück in Wuppertal Utopiastadt, das Erinnerungsprojekt Verbrannte Orte, und viele mehr. Und auch außerhalb von Betterplace gibt es Projekte, die sich über jede Spende freuen: Allen voran die Seebrücke.