Ungehörsam Workshop und vh-Kultur Diskussionsrunde

Sorry, this entry is only available in German. For the sake of viewer convenience, the content is shown below in the alternative language. You may click the link to switch the active language.

In dieser digitalen Schnitzeljagd kannst du deine Umgebung neu gestalten – mit Hilfe von QR-Codes und Smartphones/Tablets erzählst du anderen, wie dir die Stadt am besten gefällt. Es werden eigene Geschichten geschrieben und der städtische Raum zurückerobert. Was sollte anders sein? Wo entdeckst du kreative Umgestaltungen, wo hinterlassen Bewohner*innen ihre Meinung in der Stadt?

In einer interaktiven Rallye wird eine fiktive Geschichte nachgespielt. Den Fortgang der Geschichte bestimmst du durch deine Entscheidungen, für die du Hinweise in Gestalt von QR-Codes suchen musst. Für die QR-Codes stehen uns neben dem Stadtraum auch das Verschwörhaus und das Einsteinhaus der vh Ulm zur Verfügung.

Möge die Jagd beginnen 🙂

Der Ungehörsam-Workshop findet am Samstag, 25. April 2020 von 13.00 – bis 17.00 Uhr im Verschwörhaus unter Leitung von Mary Aufheimer und Tomas Novy statt, sowie in Zusammenarbeit mit der vh Kultur. Für alle interessierten Jugendlichen sowie jungen Erwachsenen, kostenlos und ohne Anmeldung.

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Die Ergebnisse dieses Workshop werden am 7. Mai 2020 im Club Orange der vh Ulm zum folgenden Thema vorgestellt:

Der öffentliche Raum als Spielfeld von Kunst und Kultur

Wie kann man sich den öffentlichen Raum kreativ aneignen? In dem Podiumsgespräch stellen Akteure*innen aus der Street Art, Performance-Kunst und Digital-Kreative des Verschwörhauses vor, welche kreativen Aktionen, Projekte und Strategien den öffentlichen Raum (zurück-)erobern und was für ein Spannungsfeld dabei entsteht. Dabei soll sowohl auf Schwierigkeiten wie Genehmigungen oder abwehrende Haltung der Bevölkerung eingegangen werden, als auch auf die besondere Relevanz Kunst und Kultur in den öffentlichen Raum zu tragen. Mit auf dem Podium sind Simon Pfeffel, Performance-Künstler aus Stuttgart; die Ulmer Street Art Künstler Milo und Chris von »Partners in Paint«, sowie Mary Aufheimer und Tomas Novy vom Jugend hackt Lab.

Eintritt frei / offen für alle Besucher*innen

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *