Lab-Talk: Diversität darf kein Add-On sein +++fällt aus +++

+++++ der Talk fällt am 27.3 aus / wir suchen einen neuen Termin und informieren sobald als möglich +++++

Lasst uns über Diversität sprechen

In unserem Lab-Talk am Sa. 27.03. um 14:00 – 15:30 Uhr sprechen Victoria Kure-Wu und Ilona Stuetz darüber, was Diversität bedeutet und  warum es bei der Entwicklung von Hard- und Software nicht nur ein “Bonus” sein darf. Und über das Projekt ichbinkeinvirus.org, das im Rahmen des #WirVsVirus Hackathons im März 2020 entwickelt wurde und bei allen Förderrunden abgelehnt wurde und trotzdem im Sommer 2020 live ging.

Das Feedback zum Projekt war damals unter anderem, dass der Code nicht “wertvoll” genug sei, um gefördert zu werden und Rassismus etwas ist, über das man sich “später” kümmern müsse.

Und Diskutieren

Im Anschluss sind alle zu einer Diskussion eingeladen. Victoria und Ilona teilen ihre Perspektiven und warum es schwierig ist Fragen zu Diskriminierung oder Rassismus in oder durch Technik auf später zu verschieben und freuen sich auch auf eure Gedanken und einen Austausch im Anschluss an den Talk.

Der Talk findet in Big Blue Button statt. Meldet euch bitte für den Zugangslink an bei: tom@verschwoerhaus.de 

Über Ilona und Victoria

Ilona Stuetz und Victoria Kure-Wu kennen sich als @ilo_ul und @kateboss5000 aus dem Internet. Ilona Stuetz lebt in Österreich. Sie beschäftigt sich mit Diversität, Digitalisierung, Kunstvermittlung und Bildung; zuletzt für Projekte wie Jugend hackt, hello world und für die Ars Electronica in Linz. Victoria Kure-Wu ist User Experience Designer in Berlin und weiß, dass diverse Teams zu besseren Ergebnissen kommen. Sie ist Initiatorin von www.ichbinkeinvirus.org und engagiert sich für Bildungsgerechtigkeit bei den Schülerpaten Deutschland.“

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.