Los geht’s 2019!

Über die Weihnachtsfeiertage war das Verschwörhaus selbst im beinahe-Winterschlaf – denn viele der Aktiven im Haus waren beim 35. Chaos Communication Congress in Leipzig und haben dazu beigetragen, dass das gemeinsame Habitat „Wikipaka-WG“ von Wikimedia Deutschland (deshalb „Wiki“), Jugend hackt (Open Knowledge Foundation Deutschland und mediale pfade, deswegen „[Al]paka“) und Weiteren schön bespielt werden konnte.

Rund 800 m² in Form einer großen WG mit Wohnzimmer, Jugendzimmer, Küche (für die Küchenparties) und Esszimmer (Vortragssaal) konnten wir dort gemeinsam bespielen, und weil wir im Verschwörhaus die Videotechnik des c3voc einsetzen und sie auch nach Leipzig mitgebracht haben, lassen sich große Teile der fast 40 Stunden Programm auch auf Video nachschauen.

Nun ist aber wieder alles im Haus angekommen und eingeräumt, und so geht es ab dem 14. Januar wieder mit dem üblichen Programm weiter, das vergangene Woche bereits vom CTF-Treffen und dem Bewerbungscafe für Geflüchtete eingeläutet wurde.

Den Anfang der Woche macht das Upcycling Nähcafe, das am Montag, dem 14. Januar ab 19 Uhr die Tore öffnet. Am selben Abend ab 20 Uhr startet auch wieder der Turnus des Maker Monday, der offenen 3D-Druck-, CNC- und Holzwerkstatt.

Am Mittwoch, dem 16. Januar geht es neben dem Bewerbungscafe abends ab 18:30 mit dem offenen Abend des TTN-Ulm-Treffens weiter. Wer auch immer mal was zum freien Sensornetzwerk The Things Network wissen wollte, ist hier richtig. Die Treffen finden auch 2019 zweiwöchentlich statt und wechseln zwischen offenen Abenden und den Bastel-Abenden – dort geht es dann mehr um’s Machen und eventuell ist nicht so viel Zeit für interessierte neue Menschen wie bei den offenen Abenden.

Die vergangenen Herbst gestartete Digital-AG der Demokratielabore hat am Dienstag, dem 22.1. um 17:00 ihr nächstes Treffen. Der kostenfreie Treff für junge Menschen ist Anlaufpunkt für eigene Projekte. In entspannter Atmosphäre könnt ihr euch austauschen, interessante Menschen einladen, mit Technik basteln, 3D-Drucken, in Magazinen stöbern, Spiele oder Apps entwickeln, selbst Workshops gestalten oder zu Themen wie Stadt der Zukunft, Identität und soziales Miteinander grübeln.

Alle Termine findet ihr wie immer auch im Kalender unter „Termine und Öffnungszeiten“. Auf ein spannendes 2019!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.