Räume

Die ganzen Maschinen und alle regelmäßigen und unregelmäßigen Veranstaltungen finden in den insgesamt 8 Räumen des Verschwörhauses statt. Manche sind speziell auf bestimmte Aktivitäten zugeschnitten, andere sind allgemeiner und wieder andere werden vor allem als Lager genutzt.

Wir wollen euch hier einen kleinen Überblick geben, damit ihr besser wisst, was euch erwartet.

Raumpläne

Raumplan EG

Raumplan EG

Raumplan UG

Raumplan UG

Die Räume

Der Richtung Weinhof ausgerichtet Glaskasten, von uns auch immer Aquarium genannt, ist wohl das Aushängeschild des Verschwörhauses. Neben dem Eingang und dem Check-In ins Haus befindet sich hier im Schaufenster lauter kleine und große Gegenstände, die hier mal gebastelt wurden. Zur Verpflegung gibt es hier auch zwei Automaten - einen für Getränke und einen für Snacks.

Der Salon ist der größte Raum des Verschwörhauses im Erdgeschoss. Wir verwenden ihn hauptsächlich für verschieden Veranstaltungen - von Jugend Hackt über Nähcafes bis zu Livestreams. Hier ist ein großer Beamer mit Leinwand zusammen mit gutem Audio vorhanden, also perfekt für jede Art von Vortrag. Man kann den Salon bestuhlen - meist ist es aber eine große Fläche zum Begegnen und kreativ sein.

Im Lötlabor - auch “Hase” - findet wahrscheinlich alles Hardware-Gebastel statt. Hier haben wir verschiedene Lötkolben samt Zubehör, eine Heißluftstation, Oszilloskope und verschieden Messgeräte aus dem HF-Bereich. Auch gibt es hier ein LoRaWAN-Gateway und wir haben verschiedene LoRa Sensoren.

Bär ist nach dem Salon der zweite Raum, der gut für Workshops oder Seminare geeignet ist. Ansonsten ist das auch der perfekte Raum, um zusammen spätabends noch in der Gruppe zu coden oder einfach nur abzuhängen. Hier wohnen auch sehr viele Kabel und unsere Nähmaschinen.

Katze ist zum einem ein Büro, aber viel wichtiger ein kleines Studio. Hier könnte man zum Beispiel Podcasts aufnehmen oder ziemlich professionell mit Greenscreen und Audiopult an Videokonferenzen teilnehmen.

Der Raum, der wahrscheinlich ein Makerspace ausmacht. Hier stehen drei 3D-Drucker, ein Lasercutter und eine CNC-Fräse - also alles, um direkt neue Dinge zu erschaffen.

Was soll man zu einem Lager groß schreiben? Vielleicht eines - Leute, die viel im Verschwörhaus arbeiten bekommen hier eine eigene Member-Kiste um all das Zeug zu lagern.

Die Holzwerkstatt ist einer der Grundpfeiler des Verschwörhauses. Seit 2016 kann man im ehemaligen Tresor der Sparkasse nun immer professioneller Holz bearbeiten. Inzwischen haben wir mehrere verschiedene Sägen, Fräsen, Hobel und Schleifen.l

Zum einem ist hier auch nochmal einiges an Lagerraum, hier steht aber auch unsere Metall-CNC und eine Transferpresse für Siebdruck.

Virtuelle Haustour

Wenn euch die Bilder noch nicht genug waren, gibt es hier auch eine virtuelle Haustour mit 360°-Bildern.