+++abgesagt+++ Ich schreibe was, was du nicht siehst +++abgesagt+++

Angewandte Kryptographie Workshop

+++ der Workshop am 14. März fällt leider aus +++

+++ dafür gehts bereits am 17. März, 17h mit dem offenen Lab weiter+++

Bei fast allen Aktionen im Internet werden im Hintergrund kryptographische Verfahren benutzt, um eure Daten vor Manipulation und neugierigen Mitmenschen zu schützen. In diesem Jugend hackt Lab-Workshop werden wir solche Methoden genauer untersuchen und uns mit diesen Fragen beschäftigen: Was sind die grundlegenden Bausteine, mit denen sichere Protokolle gebaut werden? Wie beweist man, dass etwas sicher ist? Und wie könnt ihr die Erkenntnisse konkret in eurem nächsten Projekt anwenden?

Ihr benötigt außer Interesse an logischen Kobeleien keine Vorkenntnisse. Das Schöne an diesem Workshop ist aber auch, dass bereits vorhandene Vorkenntnisse und Skills ausgebaut werden können.

Wir freuen uns, dass Felix Engelmann von der Uni Ulm für diesen Special-Workshop im Jugend hackt Lab am Start ist. Felix studierte Informatik an der Universität Ulm, Technischen Universität München und der Telecom ParisTech / EURECOM. Seit Anfang 2017 ist er für das Institut für Verteilte Systeme als wissenschaftlicher Mitarbeiter tätig.

Samstag, 14. März 2020 um 13.00 – 16.00 Uhr

Kostenloser Jugend hackt Lab-Workshop für alle Interessierten im Verschwörhaus Ulm.

 

Goethe meets Big Data: Code-Poetry-Workshop mit Jörg Piringer

Der Performance-Künstler und Informatiker Jörg Piringer zeigt euch wie ihr mit Hilfe von Computern aus Big Data und Quellcodes eure eigene Datenpoesie macht und dies audio-visuell bspw. als Techno-Poems performen könnt. Der Workshop ist kostenlos und offen für alle Jugendliche von 12 bis 18 Jahre (inklusive 18-Jährige). Jörg Piringer kommt zum ersten Mal dafür nach Ulm und gibt euch außerdem Einblicke in seine kritische Sicht zu Big Data und geschlossenen Quellcodes.

Samstag, 16. November 2019; 12:00 – 16.00 Uhr im Verschwörhaus (kostenlos und ohne Anmeldung, Jugendliche von 12-18 Jahren)

Dieser Jugend hackt Workshop findet statt im Rahmen der Bundesweiten Aktionstage Netzpolitik und Demokratie 2019 der Landeszentralen für politische Bildung.

Mehr Infos:

https://joerg.piringer.net

Twitter von Jörg Piringer

Wiki zur Digitalen Poesie

https://www.netzpolitische-bildung.de

https://www.facebook.com/events/495598910988608/

“Offenes Coden, Tüfteln und Weltverbessern” im Verschwörhaus

Unter dem Motto „Offenes Coden, Tüfteln und Weltverbessern“ eröffnet euch das Jugend hackt Lab:Ulm einen eigenen Space zum Experimentieren. Kommt mit euren Ideen ins Verschwörhaus und stellt sie bei einem offen Labtermin vor.

Habt ihr kein konkretes Projekt und seid auf der Suche nach Inspiration? Don’t worry! Lasst euch von den anderen inspirieren oder fragt uns nach kleinen Herausforderungen. Wie bei den Workshops begleiten euch auch im Lab unsere tollen Mentor*innen. Das Angebot ist kostenlos und offen für alle von 12 bis 18 Jahre. Einfach vorbeikommen 😉

Da derzeitig keine Präsenztermine stattfinden, weichen wir auf virtuelle Möglichkeiten aus. Das Open Lab gibt es regelmäßig online – joined uns 🙂 

Wir suchen Verstärkung!

Die Open Knowledge Foundation Deutschland vergibt eine Stelle (20 Wochenstunden, Bezahlung angelehnt an TV-L West E12/1) für den Aufbau der Jugend-hackt-Labregion – und die Stelle ist bei uns im Verschwörhaus angesiedelt 🙂

Die vollständige Stellenausschreibung gibt es bei der OKFN, hier die Zusammenfassung in aller Kürze:

Für die Stelle der regionalen Koordination für die Jugend hackt Lab Region Ulm suchen wir eine begeisterungsfähige, teamorientierte, technik- und politikinteressierte Persönlichkeit, die sich aktiv mit den Zusammenhängen zwischen Technologie, Gesellschaft, Bildung und Demokratie auseinander setzt. Wir wünschen uns eine Person, die Freude am Austausch mit einer jungen Zielgruppe hat, sowie der Planung und Betreuung von Angeboten zu Tech-Themen rund um Programmieren und Making, aber auch zu aktuellen gesellschaftlichen Fragen und der Verbindung zwischen beidem.

https://okfn.de/blog/2019/01/Stellenausschreibung-Regionale-Koordination-Jugend-hackt-Lab-Ulm/

Dein Arbeitsplatz ist im Backoffice des Verschwörhaus – eng am hauptamtlichen Team der städtischen Geschäftsstelle Digitale Agenda und gemeinsam mit Juliane Wessalowski, die ebenfalls bei der Open Knowledge Foundation angestellt ist.

Wir freuen uns auf tolle Bewerbungen! 🙂

Einladung zur Abschlusspräsentation von Jugend hackt

Zum vierten Mal und zum zweiten Mal im Verschwörhaus findet an diesem Wochenende Jugend hackt in Ulm statt, und wir laden herzlich zur Abschlusspräsentation am Sonntag:

Jugend hackt Ulm war der erste Hackathon für Jugendliche im Raum Süddeutschland. Vom 23.–25. November wird Jugend hackt wieder im Verschwörhaus stattfinden, um junge Programmiertalente und technisch interessierten Nachwuchs zu fördern und zu vernetzen.

Dieses Jahr steht die Veranstaltung unter dem Motto „MACHT.CODE“:

Wir möchten auf das Verhältnis von Macht und Technologie blicken. Für uns braucht eine Welt, in der Tech-Firmen ganze Stadtviertel übernehmen, Plattformen unsere Kommunikation und Informationskanäle regulieren und Algorithmen Gefährdunspotentiale von Menschen (falsch) einschätzen, positive Gegenbeispiele. Denn wo öffentliche Aufgaben von Plattformen und Konzernen übernommen werden, statt von demokratisch legitimierten Vertreter*innen des Volkes, markiert dies den Anfang einer Post-Demokratie.

Daher unser Aufruf: MACHT.CODE! Macht selbst einen Unterschied, macht eure Welt bunter und erobert die Macht zurück in dezentrale verteilte Strukturen. Macht euch Gedanken darüber, wo Macht ungleich verteilt ist und macht selbst, was ihr selbst machen könnt.“

Ob App, Informationsvisualisierung oder Prototyp aus dem 3D-Drucker, alle Projekte werden Sonntags bei der Abschlussveranstaltung der interessierten Öffentlichkeit präsentiert.

Ort der Abschlusspräsentation: Haus der Gewerkschaften, Weinhof 23, 89073 Ulm. Beginn ist am Sonntag, dem 25.11. um 13:00 Uhr

Wenn alles glatt geht, wird die Abschlussveranstaltung auch wieder gestreamt.

(Titelbild: CC-BY 4.0 Jugend hackt, Foto: Eva-Maria Kühling)

Einladung zur Abschlusspräsentation von Jugend hackt

Nach zwei Jahren an der Uni wird Jugend hackt Ulm dieses Jahr zum ersten Mal bei uns im Verschwörhaus stattfinden, und wir laden herzlich zur Abschlusspräsentation am Sonntag:

Jugend hackt Ulm ist der erste Hackathon für Jugendliche im Raum Süddeutschland. Nach den schönen Veranstaltungen 2015 und 2016 an der Universität Ulm wird Jugend hackt dieses Jahr vom 29. September bis 1. Oktober 2017 erstmals im Verschwörhaus stattfinden, um junge Programmiertalente und technisch interessierten Nachwuchs zu fördern und zu vernetzen.

Dieses Jahr steht die Veranstaltung unter dem Motto „Echt oder falsch?“ Informationen helfen uns, die Welt zu verstehen. Sie formen unsere Wahrnehmung, unsere Haltungen und Einstellungen. Aber immer häufiger basiert das Denken und Handeln zahlreicher Menschen auf falschen oder fragwürdigen Informationen – zumindest fühlt es sich so an. Echt oder falsch? Das wird zunehmend schwieriger zu beurteilen. Welche Informationen brauchen wir, um unsere Gegenwart zu verstehen und unsere Zukunft zu gestalten? Welche Rolle können Code, Technologie und künstliche Intelligenz bei dieser Gestaltung spielen? Und wer sind die Personen dahinter, die Erfinder*innen, Bastler*innen und Designer*innen, die unsere Zukunft erträumen – wer gestaltet die Hoffnung? Wer, wenn nicht unsere Jugend?

Ob App, Informationsvisualisierung oder Prototyp aus dem 3D-Drucker, alle Projekte werden Sonntags bei der Abschlussveranstaltung der interessierten Öffentlichkeit präsentiert.

Ort der Abschlusspräsentation: Haus der Gewerkschaften, Weinhof 23, 89073 Ulm. Wir freuen uns über eine kurze Anmeldung per E-Mail an ulm at jugendhackt punkt org. Gerne können Sie Familie oder Kolleg/innen mitbringen, oder diese Einladung auch an Interessierte weitergeben.

Wenn alles glatt geht, wird die Abschlussveranstaltung auch wieder gestreamt.

(Titelbild: CC-BY 4.0 Jugend hackt, Foto: Eva-Maria Kühling)